Abstimmungssonntag - alle Vorlagen im Überblick

Kredit künstliches Eisfeld

Region: Uri
Ort: Andermatt

Die letzten Jahre haben aufgezeigt, dass ein Eisfeld in Andermatt ein Bedürfnis darstellt. Leider konnte aus verschiedenen Gründen kein nachhaltiges, lückenloses Angebot generiert werden. Früher wurden in Andermatt 2-3 Eisfelder, teils auch Privat und in Freiwilligenarbeit, betrieben. Damit zukünftig das Angebot eines Eisfeldes sichergestellt werden kann, wurde die Firma ast-swiss AG eingeladen, um aufzuzeigen, was in welcher Form möglich und machbar ist. Ziel ist es ein nachhaltiges Erlebnis für Jung und Alt anzubieten. Es soll ein Treffpunkt für Einheimische und Gäste sein, welcher auch das Eventangebot steigert. Die Kosten für die künstliche Eisfeldanlage belaufen sich auf 240'000 Franken.


angenommen

Total Stimmen Ja: 218
Total Stimmen Nein: 92

Links:

Linke weiterhin nicht in
der Luzerner Regierung
Kommentar zur Luzerner
Regierungsratswahl
Rückschlag für
Schanzen Einsiedeln AG
Altdorfer stellen sich
gegen Kunstrasen-Projekt
Stimmvolk sagt Ja zur
AHV-Steuervorlage
Stimmvolk nimmt neues
Waffenrecht an
Nein zu
Wohnraum-Initiative in
Kriens
Uri führt den Doppelten
Pukelsheim für vier
Gemeinden ein
Stadt Luzern kann
unterirdische Velostation
weiter planen
Obwalden hebt
Schuldenbremse auf
Der Kanton Zug sagt
deutlich Ja zum Planungs-
und Baugesetz
Kanton Luzern nimmt
umstrittene Finanzvorlage
an
Finanzspritze rettet
Pflegezentrum in
Adligenswil vor Konkurs
Wahlen in der
Zentralschweiz
Sonderkredit für
Kieswerk in Ballwil
genehmigt
Schwyzer sagen
überraschend Ja zum
Transparenzgesetz
Neuenkirch erhält neues
Wohn- und Pflegezentrum
Abstimmung über die
Umsetzung der
EU-Waffenrichtlinie
Abstimmung zum Schwyzer
Transparenzgesetz
Abstimmung zur
Velostation in der Stadt
Luzern
Abstimmung über
umstrittene Finanzvorlage
in Luzern
Abstimmung über den
AHV-Steuerdeal vom 19.
Mai
Zweiter Wahlgang für
die Luzerner Regierung