Öffentlichkeit empört sich über antisemitische Äusserung

In Ungarn haben mehrere tausend Menschen gegen Antisemitismus demonstriert. Ein Parlamentsabgeordneter einer rechts-radikalen Partei hatte verlangt, dass die jüdischen Regierungs- und Parlamentsmitglieder erfasst würden. Diese Äusserung hat einen Sturm der Empörung ausgelöst. Viele Menschen erinnert die Forderung an die Registrierungen im Zweiten Weltkrieg, worauf Deportationen von mehr als einer halben Million ungarischer Juden nach Auschwitz folgten.

Kommentieren

comments powered by Disqus