FCL-Trainingsstart im Schnee

Bei kalten Temperaturen und Schnee hat die Mannschaft des FC Luzern heute wieder das Training aufgenommen. Vier Spieler fehlten. Frimpong ist krank, Diarra wurde am Zehen operiert und Renggli sowie Veskovac bekamen von Trainer Rolf Fringer noch einen zusätzlichen Ferientag. Sie stossen morgen wieder zur Mannschaft. Neue Spieler gibt es in der Rückrunde laut Rolf Fringer nicht. In den nächsten Wochen stehen nun viele Trainings an, welche für den Kraftaufbau und das Konditionstraining genutzt werden. Vom 17. - 27. Januar weilt der FCL in Side in der Südtürkei im Trainingslager.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.