FCL gegen Xamax mit anderem Captain und Goalie

Der FC Luzern tritt heute gegen Xamax mit einem neuen Captain an.

Der bisherige Captain Gery Seoane ist von Trainer Rolf Fringer abgesetzt worden. Seoane wird heute gegen Xamax auch nicht antreten. Zudem wird Seoane ab Montag mit dem Nachwuchs trainieren. Wie FCL-Mediensprecher Stefan Bucher auf Anfrage sagte, fiel der Entscheid des Trainers gestern Abend. Allerdings seien die Massnahmen nicht definitiv. Fringer sowie der Verwaltungsrat werden in den nächsten Tagen das Gespräch mit Seoane suchen. Grund für die Massnahmen sei die fehlende Loyalität von Seoane, hiess es in verschiedenen Medien.

Ebenfalls nicht mitspielen wird heute Torhüter Dave Zibung. Dies nach seinem Aussetzer in der Partie vom Mittwoch gegen St. Gallen. Zibung

hatte dort die Nerven verloren und dem Publikum den "Stinkefinger" gezeigt. Er wird heute durch Sven König ersetzt, wie Stefan Bucher weiter bekanntgab.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.