Zuger Finanzchef Ivo Romer tritt zurück

Ivo Romer (Zweiter von rechts) tritt wegen der Veruntreuungsvorwürfe zurück.

Der Finanzchef der Stadt Zug, Ivo Romer, hat seinen Rücktritt angekündigt. Dies teilte die Zuger Stadtregierung im Anschluss an eine ausserordentliche Sitzung mit. Ivo Romer soll gemäss einem Bericht der Weltwoche mehrere Millionen Franken einer älteren, reichen Frau veruntreut haben.

Ivo Romer werde nächsten Dienstag nach der ordentlichen Stadtregierungssitzung zurücktreten, heisst es in einer Mitteilung. Heute habe man die ganze Situation noch einmal diskutiert. Ivo Romer sagte, dass die Anschuldigungen nicht stimmten. Die öffentliche Vorverurteilung habe ihm aber gesundheitlich zugesetzt. Der Rücktritt sei kein Schuldeingeständnis.

Es gilt weiterhin die Unschuldsvermutung. Das Strafverfahren dürfte mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Audiofiles

  1. Zuger Finanzchef Ivo Romer tritt zurück. Audio: Matthias Oetterli

Kommentieren

comments powered by Disqus