Luzerner Gericht verurteilt Kleiderdieb

Das Luzerner Kriminalgericht hat einen serbisch-mazedonischen Doppelbürger zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Dies unter anderem wegen Diebstahls, Sachbeschädigung aber auch, weil sich der Mann illegal in der Schweiz aufhielt. Gemeinsam mit einem Komplizen hatte der Mann in Kleidergeschäften der Stadt Luzern Waren im Wert von über 800‘000 Franken gestohlen. Ein Teil der Waren sei in Italien und Frankreich verkauft worden.

Kommentieren

comments powered by Disqus