FCL drehte das Spiel in der letzten halben Stunde

In der dritten Runde der Fussball-Superleague hat der FC Luzern gegen Xamax 4:2 gewonnen. Bis zur 60. Minute lag der FCL wegen den Treffern von Gelabert und Gohou 0:2 zurück. Vor 7200 Fans sorgten dann Ferreira, Ianu, Lustenberger und nochmals Ianu für die Wende. In den andern Partien gewann Basel gegen St.Gallen 3:0. Thun und GC trennten sich 2:2. Basel ist mit dem Punktemaximum Tabellenführer, Luzern mit zwei Punkten Rückstand jetzt alleiniger Verfolger.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.