Es geht günstiger: Open Source Alternativen für bekannte Programme

<p>LibreOffice ist ein ziemlich vollwertiger Open-Source Ersatz für Microsoft Office. </p> <p>So sieht die Bildschirmoberfläche der Bildbearbeitungs-Software von GIMP aus. </p>

Wer mit seinem Computer ab und zu auch arbeiten möchte, der braucht Software. Die Standardprogramme wie Microsoft Office, Adobe Photoshop etc. kosten dabei schnell deutlich mehr, als man für den Computer bezahlt hat. Allerdings gibt es inzwischen sehr gute Open-Source Alternativen. Alle vorgestellten Programme funktionieren sowohl für Windows, Mac wie auch für Linux. Wir haben euch einige zusammengestellt:

Office-Programme
Für Microsoft Office gibt es als Open Source-Alternative LibreOffice. Diese Suite mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsprogramm, Formel-Editor und Datenbank lässt kaum Wünsche offen. www.libreoffice.org

Mail-Programme
Wer es mit einem Exchange-Server zu tun hat, der hat kaum eine Alternative zu Outlook. Wer allerdings einfach sein POP3- oder IMAP-Konto abfragen möchte, für den gibt es diverse Alternativen. Zum Beispiel:
Thunderbird
Zimbra Desktop (synchronisiert auch Gmail-Kalender oder Yahoo!Mail)

Bildbearbeitung
Natürlich, professionelle Fotografen werden kaum auf Photoshop, Lightroom und Aperture verzichten. Für alle anderen reicht allerdings vermutlich auch GIMP.

Online Dienste als Alternative
Inzwischen gibt es natürlich eine Reihe Online-Services, welche ein bestimmtes Problem elegant lösen. Google Docs z.B. können die Office Suite durchaus ersetzen, wie selbst namhafte Grosskonzerne schon bewiesen haben.

Google Drive (Online Speicher mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation etc.)
Pixlr (Online Bildbearbeitung)
Photoshop Express (Online Bildbearbeitung von Adobe)
Infografiken (Verschiedene Tools welche wir vorgstellt haben)
Animoto (Atemberaubend professionelle Diashows)
Evernote (Online Notizbuch)

Weiterführende Informationen
Eine sehr gute Zusammenstellung von Open Source Software findet sich hier: www.osalt.com. Hier kann man auch gezielt nach Alternativen zu bekannten Programmen suchen. Eine recht ausführliche Zusammenstellung von Online Diensten - leider nur in Englisch - findet man bei techsupportalert.com.

Audiofiles

  1. Vernetzt 27.11.12. Audio: Andy Wolf

Kommentieren

comments powered by Disqus