FCL-Präsident bestätigt Gespräche mit Murat Yakin

Erstmals seit der Freistellung von Trainer Rolf Fringer hat sich FCL-Präsident Walter Stierli in der Öffentlichkeit geäussert. Gegenüber Radio Pilatus sagte er, dass der gesamte FCL-Verwaltungsrat nach wie vor überzeugt sei, mit der Freistellung von Fringer die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Die massive Kritik gewisser Medien und vieler Fans an die Adresse des FCL-Präsidenten sei aber nicht spurlos an ihm vorbeigegangen. Gleichzeitig hat Steierli das Interesse am Trainer des FC Thun Murat Yakin bestätigt. Unterschrieben sei jedoch noch nichts. Insgesamt seien beim FC Luzern über 50 Bewerbungen für den Trainerposten eingegangen.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.