Klares Ja zu Finanzausgleichs-Gesetz

Im Kanton Luzern wissen die Gemeinden in Zukunft ganz genau, wie viel Geld sie bei einer Fusion erhalten. Die Stimmberechtigten haben die Änderung des Finanzausgleichsgesetzes deutlich mit 60 Prozent Ja-Stimmen gutgeheissen. Vor allem aus SVP-nahen Kreisen war die Gesetzesänderung bekämpft worden, weil man vermutet, dass nun die Zahl von Gemeindefusionen zunehmen könnte. Die Stimmbeteiligung lag bei knapp 28 Prozent.

Audiofiles

  1. Klare Regeln für künftige Gemeindefusionen. Audio: Urs Schlatter
  2. Klares Ja zum neuen Finanzausgleichsgesetz. Audio: Adrian Derungs

Kommentieren

comments powered by Disqus