FCL kommt gegen Thun nicht über ein 0

Im ersten Meisterschaftsspiel in der neuen Swissporarena ist der FC Luzern gegen Thun nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Vor 17 000 Fans zeigten sich der Gastgeber wie Thun im Abschluss zu wenig entschlossen. In den andern Partien trennen sich YB und Servette 1:1 und Xamax unterliegt Sion 0:3. Der FC Thun bleibt nach drei Spielen Tabellenführer der Superleague, einen Punkt vor Sion und zwei Punkte vor Basel und YB. Der FC Luzern liegt nach zwei Partien mit 4 Punkten auf dem 5. Rang.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.