FCL erkämpft sich gegen GC einen 2

Im Rahmen der 16. Meisterschaftsrunde hat der FC Luzern gegen GC 2:1 gewonnen. Zuber hatte die Gäste vor 16 500 Zuschauern kurz nach der Pause in Führung gebracht. Gygax und Sarr sorgten dann innerhalb einer Viertelstunde für die Wende. Die Fans verhielten sich aus Protest gegen die Petardenpolitik des Vereins bis zum Ausgleich durch Gygax ruhig. Erst in der Folge unterstützten sie ihren FCL.

In den andern Partien gewann Sion gegen Xamax 2:0 und Zürich – Lausanne 4:1. Basel bleibt Tabellenführer, 3 Punkte vor Luzern und 5 vor Sion. Und in der Challengeleague verlor der SC Kriens in Nyon 0:3.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.