Tessin macht neuen Vorschlag für zweite Röhre

<p>Gotthard-Strassentunnel</p>

Der Kanton Tessin macht Druck für eine zweite Tunnelröhre durch den Gotthard. Durch diese zweite Röhre soll der Verkehr rollen, während der alte Strassentunnel saniert wird. Die Tessiner Regierung hat nun in einem Brief an Bundesrätin Doris Leuthard einen neuen Vorschlag gemacht. Darin schlägt die Regierung bauliche Massnahmen bei den Tunnelzufahrten vor, wie mehrere Sonntagszeitungen berichten. Konkret soll es bei jeder Zufahrt nur noch eine Fahrspur geben. Damit wäre es gar nicht mehr möglich, etwa bei Stau, eine zweite Fahrspur aufzumachen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.