Sommaruga verteidigt die Schweizer Zuwanderungspolitik

Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat im Rahmen des Europa-Forums in Luzern die Schweizer Zuwanderungspolitik verteidigt. In ihrer Rede zur Eröffnung des Forums gestern Nachmittag sagte sie, die Zuwanderung sei wichtig für die Wirtschaft. Man verstehe aber auch die Sorgen der Bevölkerung in Bezug auf die Auswirkungen der verstärkten Zuwanderung. Deshalb wolle man auch den Wunsch nach einer Steuerung der Zuwanderung berücksichtigen. Das Europa-Forum im Luzerner KKL dauert insgesamt zwei Tage und steht unter dem Thema „Streitpunkt Zuwanderung“.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.