Nottwil bald mit Bundeszentrum für Asylsuchende?

Der Kanton Luzern hat weiterhin zu wenig dauerhafte Asylunterkünfte. Nur dank der befristeten Unterkunft beim Eichhof-Areal in der Stadt Luzern gibt es derzeit im Kanton genügend Plätze für Asylsuchende. Für die Zukunft suche man daher nach wie vor geeignete Dauerplätze, sagte Guido Graf, Sozialdirektor des Kantons Luzern. Man sei mit Gemeinden im Gespräch. Möglicherweise entsteht schon bald ein Bundeszentrum für Asylsuchende in Nottwil. Dies wäre aber erst der Fall, wenn das künftige und befristete Zentrum im Eigenthal wieder geschlossen wird (Ende Dezember). Ausserdem glaubt die Regierung trotz Einsprachen weiterhin daran, dass in der Gemeinde Fischbach in naher Zukunft eine dauerhafte Asylunterkunft entstehen wird.

Audiofiles

  1. Luzern sucht weiter nach dauerhaften Asylunterkünften. Audio: Manuela Marra

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.