Mehr Unfälle wegen Schminken und Frisieren

Jeder zehnte Unfall in der Schweiz passiert, weil die Lenkerin oder der Lenker nicht konzentriert fährt. Die Ablenkungen haben damit einen höheren Einfluss auf die Anzahl der Unfälle als bisher angenommen. Laut einer Studie des Allianz Zentrums für Technik widmen sich viele während der Fahrt der Körperpflege. So sagte fast jede und jeder Dritte, dass er sich am Steuer etwa schminkt, die Frisur ordnet oder sich um die Kleidung kümmert. Jeder Fünfte gab sogar zu, dass er Kleidungsstücke wechselt ohne anzuhalten.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.