SVP gegen Steuerabkommen mit Deutschland und Grossbritannien

Die SVP-Fraktion lehnt die Steuerabkommen mit Deutschland und Grossbritannien ab. Dies hat sie einstimmig beschlossen. Die Schweiz sei den beiden Ländern viel zu weit entgegengekommen. Die Abkommen schwächen gemäss der SVP in der vorliegenden Form den Schweizer Finanzplatz. Sie weichten die Privatsphäre der Kunden zusätzlich auf, brächten das Geschäft mit Kunden aus diesen Ländern faktisch zum Erliegen und kosteten damit Arbeitsplätze. Trotzdem scheint im Parlament ein Ja zu den Steuerabkommen wahrscheinlich. Währen sich die SP noch zurückhält, haben CVP, FDP, BDP und Grüne ihre Zustimmung signalisiert. In Deutschland hingegen bleiben die Fronten verhärtet.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.