Bundespersonal fordert weiterhin 1 Prozent mehr Lohn

Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf und die Leitung der Personalverbände des Bundes haben sich zu einer ersten Aussprache über die Lohnmassnahmen 2013 getroffen. Dabei konnte jedoch noch keine Einigung gefunden werden. Die Personalverbände fordern weiterhin eine Lohnerhöhung von einem Prozent, während der Bund höchstens eine Verbesserung um 0,6 Prozent vorsieht.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.