Deutschland will nicht von Sparkurs abweichen

Nach der Wahl von François Hollande zum neuen Präsidenten von Frankreich zeichnen sich erste Spannungen mit Deutschland ab. Die deutsche Regierung lehnt es ab die Vereinbarung über einen strengen Sparkurs, den sogenannten Fiskalpakt, neu zu verhandeln. Dies gab die deutsche Regierung heute bekannt. Sie reagierte damit auf eine Ankündigung von François Hollande. Er hat gesagt, dass er den europäischen Fiskalpakt neu verhandeln wolle. Dies weil die Sparvorgaben darin zu streng seien.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.