Beim Stadtpräsidium zeichnet sich ein Zweikampf ab

<p>Wer wird Stadtpräsident im Luzerner Rathaus?</p>

Im Rennen um das Stadtpräsidium in Luzern kommt es vermutlich zum Zweikampf zwischen Stefan Roth von der CVP und der SP-Kandidatin Ursula Stämmer. Am vergangenen Wahlsonntag hatte Roth das beste Resultat aller Kandidaten erzielt. Ursula Stämmer erhielt am zweitmeisten Stimmen und verwies damit den Grünen Kandidaten Adrian Borgula auf den dritten Platz. Der Vorstand der Grünen Partei schlägt deshalb seinen Mitgliedern anlässlich der heutigen Mitgliederversammlung vor, Ursula Stämmer als gemeinsame Kandidatin der Grünen und der SP zu nominieren, wie es in einer Mitteilung heisst. Der zweite Wahlgang für das Stadtpräsidium findet am 17. Juni statt. Am selben Tag wird auch der letzte Sitz in der Stadtregierung vergeben.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.