Griechenland noch immer ohne Regierung

Fünf Tage nach der Parlamentswahl in Griechenland ist auch der dritte Versuch gescheitert, eine Regierung zu bilden. Den Sozialisten ist es nicht gelungen, genug Partner zu finden für eine Mehrheit im Parlament. So erhielten sie Absagen von zwei Linksparteien. Diese erklärten, sie würden keiner Regierung beitreten, die vorhabe, die Sparauflagen für das internationale Rettungspaket für Griechenland weiter zu erfüllen. Die Auflagen seien zu hart. Nun wird der griechische Staatspräsident nochmals Gespräche mit den Parteichefs führen. Ergibt sich dabei keine Lösung, sind in Griechenland schon im Juni wieder Wahlen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.