Massiver Felssturz im Kanton Tessin

In Preonzo im Kanton Tessin ist es über Nacht zu einem Bergsturz gekommen. Über 300‘000 Kubikmeter Fels sind ins Tal gerutscht, teilt das Tessiner Forstamt mit. Der Felssturz war erwartet worden und erfolgte über mehrere Stunden. Bisher wurden jedoch keine Schäden gemeldet, das Gebiet gilt jedoch noch als Gefahrenzone. Die Autobahn A2 wurde mehrfach vorübergehend gesperrt, die Kantonsstrasse bleibt weiterhin gesperrt. Experten wollen die Situation heute neu beurteilen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.