Ständeratskommission für Steuerabkommen

<p>Der Luzerner CVP-Ständerat Konrad Graber: Er ist optimistisch, dass es mit den Steuerabkommen klappt.</p>

Die Steuerabkommen der Schweiz mit Deutschland, Grossbritannien und Österreich haben eine erste Hürde genommen. Die Wirtschaftskommission des Ständerats hat sich für alle drei Abkommen ausgesprochen. Bevor die Kommission ihren Entscheid fällte, wurden verschiedene Bankenvertreter angehört, darunter auch UBS-Chef Sergio Ermotti. Der Luzerner CVP Ständerat und Kommissions-Präsident Konrad Graber zeigte sich zufrieden, dass sich die Bankenvertreter ebenfalls für die Steuerabkommen ausgesprochen hatten. National- und Ständerat entschieden in der Sommersession über die Abkommen. Auch die Parlamente in Deutschland, Grossbritannien und Österreich müssen die Abkommen noch absegnen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.