Neuwahlen sind am 17. Juni

Die Griechen müssen am 17. Juni erneut an die Urne. Auf dieses Datum für die Neuwahlen haben sich der Staatspräsident und die wichtigsten Parteien geeinigt. Gleichzeitig wurde festgelegt, wer bis dahin die Regierung Griechenlands führen soll. Laut dem Staatsfernsehen soll der höchste Richter des griechischen Verwaltungsgerichts der Übergangsregierung vorstehen. Die zweite Parlamentswahl innerhalb weniger Wochen dürfte darüber entscheiden, ob Griechenland in der Euro-Zone bleiben wird.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.