Euro-Krise könnte Deutschland teuer zu stehen kommen

Die Euro-Krise könnte Deutschland bis zu einer Billion Euro kosten. Dies zeigt eine Einschätzung des Münchner-Ifo-Instituts. Allein in Griechenland dürfte Deutschland demnach etwa 80 Milliarden Euro verlieren. Dieser Betrag sei aber klein im Vergleich zur Summe, für die Deutschland insgesamt hafte hiess es aus dem Institut. Bei einer Staatspleite von Griechenland, Italien, Spanien und Portugal gingen mehr als 600 Milliarden Euro verloren. Wenn der Euro zusätzlich zerbrechen sollte, kämen noch gut 300 Milliarden für Notenbank-Forderungen dazu.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.