Jüdische Gemeinde kämpft ums Überleben

Die jüdische Gemeinde von Luzern wird immer kleiner. Vor 12 Jahren gehörten noch 150 Haushalte der jüdischen Gemeinde an. Heute sind es noch rund 50. Es werde immer schwieriger, genug Männer für einen Gottesdienst zusammenzubringen, sagte Hugo Benjamin, Präsident der Jüdischen Gemeinde Luzern, auf Anfrage von Radio Pilatus. Wie es mit der Gemeinde und der Synagoge weitergehe, wisse er nicht. Die Luzerner Synagoge in der Bruchstrasse feiert dieses Jahr ihr 100. Jubiläum.

Audiofiles

  1. Jüdische Gemeinde Luzern hat immer weniger Mitglieder. Audio: Jeannette Bär

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.