EU bereitet sich auf Austritt Griechenlands vor

Die Europäische Zentralbank und die EU-Kommission arbeiten derzeit an Notfall-Szenarien. Sollte Griechenland tatsächlich aus der Euro-Zone austreten, brauche es Lösungen, hiess es von Seiten der EU-Kommission. Ansonsten drohe ein Domino-Effekt, so ein EU-Kommissar. Es ist das erste Mal, dass ein Vertreter der EU-Kommission die Existenz von Notfallplänen öffentlich bekannt gibt. Derweil bereitet sich der weltgrösste private Geldrucker „de la Rue“ auf die Wiedereinführung der griechischen Drachme ein. Dies teilte ein Insider des britischen Druckerunternehmens gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters mit.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.