Mindestens sechs Tote nach Erdbeben in Italien

Ein starkes Erdbeben hat heute den Norden Italiens erschüttert. Die Stösse erreichten eine Stärke von 5,9 wie die amerikanische Erbebenwarte bekannt gab. Mehrere Menschen starben an ihrem Arbeitsplatz. Das Epizentrum lag nördlich der Grossstadt Bologna. Die Erde bebte kurz nach 4 Uhr. Eine Stunde später gab es ein Nachbeben. Auch Kirchen und Schlösser sind in Mitleidenschaft gezogen worden.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.