Die Zahl der Blutspenden bleibt stabil

Die Zahl der Blutspenden in der Schweiz ist stabil geblieben

Die Zahl der Blutspenden bleibt stabil. Im vergangenen Jahr hat das Schweizerische Rote Kreuz SRK 370 000 Spenden gezählt. Die Stabilisierung der Blutspenden hält gemäss SRK seit dem Jahr 2005 an. In den Jahren zuvor war die Zahl der Blutspenden jeweils um vier Prozent gesunken. Wie in den vergangenen zehn Jahren kam es auch 2011 zu keiner Ansteckung mit HIV oder Hepatitis C via Bluttransfusion. Insgesamt 20 infizierte Blutspenden konnten rechtzeitig entdeckt und vernichtet werden.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.