Nordkorea nennt sich nun Atomwaffenstaat

Nach seinen beiden Atomtests von 2006 und 2009 bezeichnet sich Nordkorea nun offiziell als Atomwaffenstaat. Die Verfassung wurde im April entsprechend angepasst. Der im vergangenen Dezember verstorbene Machthaber Kim Jong Il habe das Land in eine unbezwingbare militärische Macht verwandelt, heisst es in der neuen Verfassung.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.