UNO soll in Syrien Sofortmassnahmen einleiten

Die arabische Liga fordert die UNO zu besserem Schutz syrischer Zivilisten auf. Nach dem tragischen Blutvergiessen von letzter Woche, bei welchem rund 100 Menschen, darunter viele Kinder ums Leben kamen, müsse man handeln, so die Liga. Sie fordert den UNO-Sicherheitsrat auf alle notwendigen Massnahmen zu ergreifen, um das syrische Volk zu schützen. Seit März 2011 lässt Syriens Präsident al-Assad die Proteste gegen sich und sein Regime blutig niederschlagen. Bisher wurden über 13‘000 Menschen getötet.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.