FCL-Spiele bald bewilligungspflichtig?

Die Heimspiele des FC Luzern sollen bewilligungspflichtig werden. Diese Massnahme ist Teil des verschärften Hooligan-Konkordats, dem die Luzerner Kantonsregierung beitreten will. Der Verschärfung schaut FCL Präsident Mike Hauser gelassen entgegen, wie er gegenüber Radio Pilatus bestätigt. Die Zusammenarbeit mit der Polizei sei bereits jetzt sehr gut. Eine weitere Verschärfung betrifft das Rayonverbot, welches bedeutet, dass man Hausverbot beim entsprechenden Sportverein hat. Dieses kann neu schweizweit und bis auf drei Jahre verhängt werden.

Audiofiles

  1. FCL-Spiele sollen bewilligungspflichtig werden. Audio: Adrian Derungs

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.