UNO-Beobachter unter Beschuss

In Syrien wurden erstmals UNO-Beobachter beschossen. Dies teilte UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon mit. Die Beobachter, welche unter Beschuss gerieten, wollten die jüngsten Ereignisse dokumentieren, bei welchen wiederum dutzende Menschen getötet wurden. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon sagte, dass das Assad-Regime mit dieser Aktion endgültig jegliche Legitimität verloren hätte.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.