Wieder Massaker in Syrien - wieder weltweites Entsetzen

Berichte über ein neues Massaker in Syrien haben weltweit Entsetzen ausgelöst. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon sprach von einer „unbeschreiblichen Barbarei“. Staatschef Assad müsse sofort abtreten. Die Schweiz forderte erneut, dass der Internationale Strafgerichtshof eingeschaltet wird und sich die Verantwortlichen vor Gericht verantworten müssen. Beim Massaker sollen mindestens rund 80 Menschen getötet worden sein. Als Beobachter der UNO gestern zum Ort des Geschehens vordringen wollten, wurden sie beschossen – sie wollen heute einen neuen Versuch starten, um das Massaker untersuchen zu können.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.