Härtere Strafen für Steuersünder

Wer die Steuererklärung etwas vergisst, muss mit härteren Strafen rechnen. Der Bundesrat will die Unterscheidung zwischen Steuerhinterziehung und Steuerbetrug aufheben. Dies sagte Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf gegenüber der Basler Zeitung. Damit würde etwa jemand kriminalisiert, der einmal vergisst ein Konto anzugeben. Bis im Herbst wird der Bundesrat Vorschläge präsentieren, wie das Strafrecht entsprechend angepasst werden soll.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.