Forderung nach neuem AKW wird lauter

Die Schweiz soll ein neues Atomkraftwerk planen. Dies fordert eine Gruppe um den ehemaligen Zuger Ständerat Rolf Schweiger. Die Gruppe „Aktion für vernünftige Energiepolitik Schweiz“ möchte, dass die sistierte Planung für den Bau mindestens eines AKWs wieder aufgenommen wird. Zudem soll das Volk zwingend über den Ausstieg aus der Atomenergie abstimmen können, forderte die Aktion an der heutigen Delegiertenversammlung. Das Parlament habe beim Entscheid über den Atomausstieg keine Kenntnis von den sehr hohen Kosten für die Volkswirtschaft gehabt.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.