Massenschlägerei nach Euro-Spielen

Fussballfans griffen die Luzerner Polizei und deren Fahrzeug an.

In der Stadt Luzern haben sich hunderte Fussballfans in der vergangenen Nacht rund um das Public Viewing KKL Luzern eine Massenschlägerei geliefert. Nach den Spielen an der Europameisterschaft kam es zu Ausschreitungen zwischen den Fans von Kroatien, Spanien und Italien. Die Polizei bestätigte entsprechende Meldungen von Hörern. Verletzte habe es zwar nicht gegeben. Allerdings verzeichnete die Polizei Sachbeschädigungen. Zudem sind mehrere Beschwerden wegen den Hupkonzerten eingegangen.

Ob die EM Spiele in der Luzerner Seebar beim KKL nun weiterhin gezeigt werden, ist noch offen. Die Verantwortlichen vom KKL trefen sich am Nachmittag (Dienstag) mit Vertretern der Stadt Luzern und der Polizei und fällen anschliessend einen Entscheid.

Audiofiles

  1. Schlägerei nach EM: Das sagt die Luzerner Polizei. Audio: Andrea Stoll
  2. Ausschreitungen bei EM Public Viewing kein Einzelfall. Audio: Tommy Durrer
  3. Massenschlägerei im KKL: Das sagen die Leute. Audio: Andrea Stoll

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.