Immer mehr Personen in der Schweiz konfessionslos

In der Schweiz gehört jede fünfte Person keiner Kirche an. Damit hat sich der Anteil der konfessionslosen Personen in den letzten zehn Jahren fast verdoppelt. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundesamt für Statistik nach einer Auswertung des Jahres 2010. Die grösste Konfessionsgruppe bildete in der Schweiz nach wie vor die römisch-katholische Kirche mit einem Anteil von rund 39 Prozent.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.