Rote Liste der bedrohten Tier-und Pflanzenarten wird länger

Die Zahl der bedrohten Arten hat weiter zugenommen. Man habe fast 64'000 Tier-und Pflanzenarten untersucht und dabei festgestellt, dass etwa jede dritte vom Aussterben bedroht sei, berichtete die Weltnaturschutzorganisation in Rio de Janeiro. Dies sei ein Weckruf an die Politiker, die sich ab morgen in Rio de Janeiro zum dreitägigen UNO-Gipfel für Nachhaltigkeit treffen. Vor allem bedroht sind Amphibien und Korallen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.