Friedliche Fussballfans schliessen sich zusammen

<p>Fussballfans griffen die Luzerner Polizei und deren Fahrzeug an.</p>

Was sich nach den Fussballspielen am Montagabend rund um das Public Viewing beim KKL Luzern ereignete, hat mit Fussball nichts zu tun. Fans von Kroatien, Spanien und Italien lieferten sich ein Schlägerei und gingen auch auf die Polizei los.

"So nicht!", sagt Marianna Matos. Sie lebt in Luzern und stammt ursprünglich selbst aus Kroatien. Auf Facebook schloss sie sich mit friedlichen Fans zusammen. "Ich möchte aufzeigen, dass der grösste Teil der kroatischen Fans weder rassistisch noch gewalttätig ist", sagte sie im Interview mit Radio Pilatus.

Mehr zu dieser Facebook-Gruppe erfahrt ihr bei Maik Wisler in der Radio Pilatus Morgenshow.

Falls ihr die kroatischen Fans unterstützen möchtet: Hier geht es zur Gruppe.

Audiofiles

  1. Marianna aus Luzern gründet Facebook Gruppe für friedliche Fans. Audio: Andrea Stoll

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.