SP und Grüne: Nein zu "sicheres Wohnen im Alter"

Die Grünen und die SP lehnen die Initiative für ein sicheres Wohnen im Alter ab. An ihren Delegiertenversammlungen haben sich beide Parteien gegen die vorgeschlagenen Steuervergünstigungen für pensionierte Hauseigentümer ausgesprochen. Das führe zu hohen Steuerausfällen, so die Argumente. Ja sagten beide Parteien dagegen zur Initiative „Schutz vor Passivrauchen“ und zum Verfassungsartikel „Musikalische Bildung“. Die drei Vorlagen kommen im September vors Volk.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.