Aussichtsplattform ist definitiv öffentlich

Die Bevölkerung kann das oberste Geschoss des Park Tower‘s in Zug definitiv selbst nutzen. Das Zuger Stadtparlament hat entscheiden, dass dort ein 100 Quadratmeter grosser Raum für die Öffentlichkeit entstehen soll. Der Ausbau soll der Stadt rund 200‘000 Franken kosten. Zuvor hatte die Zuger Stadtregierung vorgeschlagen, die Aussichtsplattform nicht zu realisieren. Ein Investor soll stattdessen das Stockwerk übernehmen und dafür eine Entschädigung von gut einer Million Franken bezahlen. Diese Idee stiess jedoch auf Widerstand, weshalb auch die Stadtregierung ihren Vorschlag wieder zurückzog.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.