Italienische Regierung setzt sich für Sparpaket ein

Die italienische Regierung will das neue Sparpaket im Parlament durchsetzen. Morgen beginnt die Regierung rund um Mario Monti mit der Überprüfung der Sparvorschläge. Insgesamt sind Einsparungen in der Höhe von 30 Milliarden Euro geplant. Dies für die nächsten drei Jahre. Experten bezweifeln jedoch, dass diese Einsparungen genügen, damit Italien bis dann eine ausgeglichene Rechnung präsentieren kann.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.