Längere Reise für Zugspassagiere wegen Stau

Die Fahrt in den Süden ist heute sowohl für Autofahrer als auch Bahnkunden eine Geduldsprobe. Weil sich der Verkehr vor dem Nordportal des Gotthards kilometerlang staut müssen die Ersatzbusse der SBB ausweichen. Sie müssen das Felssturzgebiet in Gurtnellen statt auf der Autobahn auf der Kantonsstrasse umfahren. Die Reisezeit verlängert sich damit für die Zugreisenden um bis zu eineinhalb Stunden. Normalerweise beträgt die Verspätung nur eine Stunde.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.