Jungparteien gegen Steuerabkommen

Immer mehr Parteien und Gruppierungen bekämpfen die Steuerabkommen mit Deutschland, Grossbritannien und Österreich. Nach den Jungsozialisten und der Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz AUNS ergreift nun auch die Junge SVP das Referendum. Dies haben die Delegierten der Jungpartei heute einstimmig in Bern beschlossen. Es dürfe nicht sein, dass die Schweiz für andere Staaten Steuern eintreibt, hiess es. Die Mutterpartei der Jungen SVP verzichtet dagegen auf ein Referendum. Die Banken seien offenbar bereit, die gravierenden Nachteile durch die Steuerabkommen in Kauf zu nehmen, schrieb die SVP vor zwei Wochen als Begründung.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.