Schweizer Atomkraftwerke sind noch nicht sicher genug

Die fünf Schweizer Atomkraftwerke müssen bis Ende 2013 nachweisen, dass sie gegen extreme Wetterbedingunen geschützt sind. Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspekorat, ENSI warnt im Internet: Tornados, starke Niederschläge und extremen Temeraturen könnten für die Sicherheit von Atomkraftwerken eine Herausforerung darstellen. Die Forderungen des ENSI sind eine Folge des Europäischen Stresstests für Atomkraftwerke. Den AKW-Betreibern wurde auf Grund der vielen nötigen Massnahmen ein Jahr mehr Zeit eingeräumt als geplant.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.