Deutlich mehr Privatkonkurse

In der Schweiz sind in diesem Jahr viel mehr Personen Pleite gegangen. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Zahl der Privatkonkurse von Januar bis Juni um fast einen Fünftel zu. Dies zeigt eine Erhebung der Gläubigervereinigung Creditreform. Allein im Juni stieg die Zahl um fast die Hälfte auf über 560 Konkurse. Besonders in Luzern, Genf, Appenzell-Innerrhoden und Graubünden seien mehr Personen Pleite gegangen. Die Zahl der Firmenkonkurse stieg dagegen im Vergleich zum Vorjahr nur um ein halbes Prozent.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.