Sanierung der Arbeitslosenkasse geglückt

Der Schweizer Arbeitslosenversicherung geht es finanziell wieder besser. Im vergangen Jahr schrieb die Arbeitslosenversicherung einen Überschuss von über 400 Millionen Franken. Dies, dank verschiedenen Massnahmen wie etwa längeren Wartezeiten oder einer kürzeren Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes. Das Volk hatte dies an der Urne gutgeheissen. Ohne diese Massnahmen hätte ein Minus von fast einer Milliarde resultiert, wie die Zeitung Tagesanzeiger berichtet. Aus dem Schneider ist die Arbeitslosenversicherung jedoch noch lange nicht. Das Defizit der Versicherung betrug Ende 2010 über 7 Milliarden Franken.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.