Ägyptisches Parlament widersetzt sich dem Verfassungsgericht

Auch das ägyptische Parlament widersetzt sich dem Urteil des Verfassungsgerichts. Dutzende von Abgeordneten aus dem islamistischen Lager sind in Kairo zu einer Parlamentssitzung zusammengekommen. Der oberste Militärrat hatte, nach einem Entscheid des Verfassungsgerichts im Juni, das Parlament aufgelöst. Am vergangenen Wochende setzte der ägyptische Präsident Mohammed Mursi das Parlament dann wieder ein und widersetzte sich damit erstmals dem Urteil des Verfassungsgerichts. Anfangs Jahr hatten die Ägypter nach der Revolution zum ersten Mal ein Parlament gewählt. Mehr als 70% der Stimmen gingen an das islamistische Lager.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.