Russland anerkennt die syrischen Regimegegner

Russland anerkennt erstmals die syrische Opposition. Für nächsten Dienstag ist ein Treffen mit dem Syrischen Nationalrat in Moskau geplant. Das sei der Beginn eines Dialogs mit der realen Oppositionskraft, sagte der russische Chef des Auswärtigen Ausschusses. Russland anerkennt damit erstmals die Gruppe der Regimegegner in Syrien. Bisher galt Russland als engster Verbündeter von Syrien-Präsident Bashar al-Assad.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.